Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Bahnwärter Thiel

Verkaufsrang24inRomane (TB)
TaschenbuchPaperback
55 Seiten
Deutsch
Andere Ausgaben und Formate:
TaschenbuchPaperback
CHF2.90
CHF2.60
Rabatt10
TaschenbuchPaperback
CHF4.90
CHF4.40
Rabatt10
TaschenbuchPaperback
CHF10.90
CHF9.80
Rabatt10
HörbuchCD
CHF15.90
CHF14.30
Rabatt10
Als Bahnwärter Thiel zum zweiten Mal heiratet, ahnt er nicht, welche Zukunft ihn an der Seite seiner neuen Frau Lene erwartet: Herrisch unterdrückt sie ihren Gatten und misshandelt den kleinen Tobias, Thiels Sohn aus erster Ehe. Doch wie viel kann ein Mensch erdulden? Welcher Schritt ist es, der zu weit führt? Gerhart Hauptmanns "novellistische Studie", eines der bedeutendsten Werke des deutschsprachigen Naturalismus,...mehr
CHF2.90
CHF2.60
Rabatt10
Jetzt sofort versandbereit.
Bis 14 Uhr bestellt. Ab 20 Uhr unterwegs (Mo-Fr)

Produktinformationen

InhaltAls Bahnwärter Thiel zum zweiten Mal heiratet, ahnt er nicht, welche Zukunft ihn an der Seite seiner neuen Frau Lene erwartet: Herrisch unterdrückt sie ihren Gatten und misshandelt den kleinen Tobias, Thiels Sohn aus erster Ehe. Doch wie viel kann ein Mensch erdulden? Welcher Schritt ist es, der zu weit führt? Gerhart Hauptmanns "novellistische Studie", eines der bedeutendsten Werke des deutschsprachigen Naturalismus, schildert den psychopathologischen Fall Thiels mit außergewöhnlicher sprachlicher Intensität.
ZusammenfassungIn knapp ausgeführten Bildern und straffer Erzählführung entwirft Hauptmann im 'Bahnwärter Thiel' (erschienen 1888) die psychopathologische Studie eines von Triebkräften und unklaren Bewusstseinszuständen bestimmten Menschen.
Darstellungskunst und sprachliche Intensität verleihen dem Text den Rang von Weltliteratur.
Details
ISBN/GTIN978-3-15-006617-1
ProduktartTaschenbuch
EinbandartPaperback
Erscheinungsjahr2012
ReiheRUB
Seiten55 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 95 mm, Höhe 147 mm, Dicke 4 mm
Gewicht33 g
Artikel-Nr.2523400
Rubriken
KategorieRomane (TB)
KlassifikationLongseller

Über den Autor

Gerhart Hauptmann wurde am 15. November 1862 als Sohn eines Hotelbesitzers in Schlesien geboren. 1877 erlebte Hauptmann mit 15 Jahren den wirtschaftlichen Zusammenbruch des Vaters. 1879 wurde er während seines Aufenthalts als Landwirtschaftshelfer auf dem Gut von Verwandten lungenkrank und war erst 1904 völlig wiederherstellt. Frühzeitg zeigte Hauptmann sein dichterisches Interesse. Er besuchte 1882-82 die Kunst- und Gewerbeschule zu Breslau. Zwischen 1882-88 hörte er Vorlesungen an mehreren deutschen und schweizerischen Universitäten. Nach einer Mittelmeerreise, einem Aufenthalt als freier Bildhauer in Rom und seiner Heirat 1885 wohnte er in Berlin, Zürich und Erkner bei Berlin. Da begann er, seine dichterische Begabung zu Tage zu legen. Seit 1901 lebte Hauptmann mit seiner zweiten Frau, Margarete Marschalk, einer Schauspielerin und Geigerin in Agnetendorf, Kloster auf Hiddensee, in der Südschweiz und an der Riviera. Er gewann zahlreiche Ehrungen, einschließlich des Ehrendoktors der Universität Oxford 1907 und des Nobelpreises für Literatur 1912. Am 6. Juni 1946 starb er in seinem Haus in Agnetendorf.
Gerhart Hauptmann gilt als hervoragender deutscher Dramatiker des 20. Jahrhunderts und Repräsentant des Naturalismus.
Weitere Artikel von
Hauptmann, Gerhart
Bahnwärter Thiel
%
Vor Sonnenaufgang
%
Die Weber
%
Die Ratten
%

Andere Kunden hat auch interessiert

Zuletzt von mir angeschaut