Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Hundert Tage

Roman. Taschenbuch
Verkaufsrang15inSchweizer
TaschenbuchPaperback
208 Seiten
Deutsch
btb2010
Eine schicksalhafte Liebe in Zeiten des Krieges: packend, brisant, eindringlich
Voller Optimismus war der junge Schweizer Entwicklungshelfer David 1990 nach Ruanda aufgebrochen, ins damalige Vorzeigeland des afrikanischen Kontinents. Vier Jahre später sind alle Hoffnungen zerschellt: das Land wird zum Schauplatz eines furchtbaren Genozids. David muss miterleben, dass seine Geliebte Agathe, Tochter eines Ministerialbeamten,
...mehr
CHF14.90
CHF11.90
Rabatt20
Jetzt sofort versandbereit.
Bis 14 Uhr bestellt. Ab 20 Uhr unterwegs (Mo-Fr)

Produktinformationen

InhaltEine schicksalhafte Liebe in Zeiten des Krieges: packend, brisant, eindringlich
Voller Optimismus war der junge Schweizer Entwicklungshelfer David 1990 nach Ruanda aufgebrochen, ins damalige Vorzeigeland des afrikanischen Kontinents. Vier Jahre später sind alle Hoffnungen zerschellt: das Land wird zum Schauplatz eines furchtbaren Genozids. David muss miterleben, dass seine Geliebte Agathe, Tochter eines Ministerialbeamten, zu den Mördern zählt. Und auch David, der "Gutmensch", wird schließlich zum Komplizen, um seine eigene Haut zu retten.
Zusatztext?Politische Romane wie dieser, mit solcher Wucht und Dringlichkeit, werden in der deutschsprachigen Literatur nur selten geschrieben?
Details
ISBN/GTIN978-3-442-73903-5
ProduktartTaschenbuch
EinbandartPaperback
Verlag
Erscheinungsjahr2010
Erscheinungsdatum01.02.2010
Seiten208 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 119 mm, Höhe 187 mm, Dicke 18 mm
Gewicht218 g
Artikel-Nr.6609795
Rubriken
KategorieSchweizer

Kritiken und Kommentare

LeseprobeSieht so ein gebrochener Mann aus, frage ich mich, als ich ihm gegen_bersitze und drau_n der Schnee einsetzt, der seit Tagen erwartet wird und nun in feinen Flocken auf die gr_nbraunen Felder und in den Nachmittag f_t. Was genau gebrochen sein k_nnte, ist schwierig zu sagen - das R_ckgrat jedenfalls nicht. Er sitzt aufrecht, w_t seine Worte mit Bedacht und ohne Hast, wirkt beinahe entspannt. Nur wie er die Tasse zum Mund f_hrt,...mehr
Kritik»Bärfuss erkundet die moralische Dimension der Politik. Doch er schreibt nicht als Moralist, sondern als genauer Beobachter, der sein Thema mit wissenschaftlicher Akribie recherchierte. (...) Ein eindrucksvolles Buch, in dem eben nicht die Fakten zur Hauptsache werden, sondern die Figuren und ihre Verstrickungen erlebbar sind.« (Jörg Magenau, taz)

Schlagworte

Über den Autor

Bärfuss, Lukas
Lukas Bärfuss, geboren 1971 in Thun/Schweiz, ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Dramatiker. Seine Stücke werden weltweit gespielt. Sein Debütroman »Hundert Tage« wurde ein enormer Erfolg, der für den Deutschen und den Schweizer Buchpreis nominiert war und in 15 Sprachen übersetzt wurde. Für seinen Roman »Koala« erhielt Lukas Bärfuss den Schweizer Buchpreis 2014. Er lebt in Zürich.
Weitere Artikel von
Bärfuss, Lukas
Hundert Tage
%
Koala
%
Malinois
%
Hagard
%
Stil und Moral
%
Krieg und Liebe
%

Zuletzt von mir angeschaut